Publikationen bestellen

Stille Nacht Museum Hallein und Grubergrab

Gruber lebte 28 Jahre in Hallein und war als Chorregent, Choralist und Organist tätig. Vor seinem ehemaligen Wohnhaus - neben der Stadtpfarrkirche - liegt er auch begraben.

Im Mittelpunkt seines Lebens standen die Musik und sein musikalisches Schaffen. Seine Grabstätte, Grabtafeln seiner Familie und die Gedenktafeln an seinem ehemaligen Wohnhaus weisen darauf hin.

Das Stille-Nacht-Archiv und das Stille Nacht Museum sind in seinem ehemaligen Wohnhaus untergebracht. Ein Raum ist der Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte des Liedes gewidmet - auch die originale Gitarre von 1818 ist dort zu sehen. In einem weiteren Raum befinden sich originale Musikinstrumente aus dem Besitz Grubers und Möbel aus seiner Zeit.

Geöffnet ganzjährig Freitag bis Sonntag und Feiertag von 15 bis 18 Uhr
Juli und August täglich von 15 bis 18 Uhr. Im Advent erweiterte Öffnungszeiten vom ersten Adventwochenende bis einschließlich 6. Januar täglich von 12 bis 18 Uhr.

Unser Tipp: Freitagsführungen im Stille Nacht Museum Hallein - jeden zweiten Freitag in den Monaten Januar, Februar und September bis Dezember erfahren Sie im Stille Nacht Museum Hallein interessante Geschichten aus dem Leben des berühmten Komponisten und Chorregenten Franz Xaver Gruber mit Themen wie zum Beispiel "Gruber und die Orgeln" oder "Auf Wirtshaustour mit Franz Xaver Gruber".

Führungen für Gruppen sind gerne möglich und bitte rechtzeitig vorab im Keltenmuseum Hallein anzumelden! Gruppen mit mehr als 25 Teilnehmern werden auf zwei nacheinander folgende Führungen aufgeteilt.

Informationen unter Tel. +43 (0) 6245 / 85394 oder 80783

Stille Nacht Museum Hallein
Gruberplatz 1
A-5400 Hallein

www.stillenachthallein.at

Zurück zur Übersicht