Publikationen bestellen

Stille-Nacht-Briefmarke 2007

Zum 220. Geburtstag Franz Xaver Grubers...ein neues philatelistisches "Gustostückerl" aus der Sondermarken-Reihe der Stille-Nacht-Gesellschaft

von Horst Ebeling


Am 25. November 1787 kam Franz Xaver Gruber, Schöpfer der Melodie des Weihnachtsliedes "Stille Nacht! Heilige Nacht!", als fünftes Kind der Leinenweberfamilie Josef und Maria Gruber in Hochburg-Ach zur Welt. So lag es nahe, die heurige Weihnachts-Sondermarke dem 220. Geburtstag des Komponisten zu widmen. Die Stille-Nacht-Gesellschaft setzt damit ihre 2004 begonnene Tradition fort, alljährlich zu Weihnachten als philatelistisches "Gustostückerl" eine personalisierte Briefmarke aus dem Umfeld des Stille-Nacht-Liedes aufzulegen.

Als Vorlage für den Markenstich wurde das 1846 von Sebastian Stief geschaffene Porträt Grubers aus dem Bestand des Stille-Nacht-Archivs und -Museums in Hallein verwandt. Sebastian Stief wurde 1811 im damals noch salzburgischen Tengling bei Tittmoning geboren und verstarb 1889 in Salzburg. Nach erstem Zeichenunterricht bei Johannes Neumüller in Salzburg besuchte er die Münchner Kunstakademie und war hier Schüler so berühmter Lehrer wie Peter Cornelius und Julius Schnorr von Carolsfeld. Danach wirkte er als Vertreter der seinerzeit sehr beliebten Miniaturmalerei in Passau und Regensburg. Nach einem Intermezzo als Blechspielzeugfabrikant in Seekirchen am Wallersee - er konnte sich mit dem ererbten Betrieb allerdings gegen die übergroße Nürnberger Konkurrenz nicht behaupten - ließ Stief sich ab 1838 als Maler in Salzburg nieder.


Besonders durch eine Vielzahl von Altar- und Tafelbildern in Salzburg und Umgebung, die eine Verwandtschaft zu den Nazarenern andeuten, ist er heute noch bekannt. Daneben überhäuften ihn Salzburgs Bürgertum und Klerus mit Porträt-Aufträgen. So entstand auch 1846 das Bild des Halleiner Chorregenten.

Dass es sich bei Franz Xaver Gruber um den Komponisten des schon auf dem Weg in die "Top Charts" befindlichen Weihnachtsliedes "Stille Nacht! Heilige Nacht!" handelte, wurde der Öffentlichkeit erst acht Jahre später im Zuge der Autorenanfrage von der Königlich Preußischen Hofkapelle bewusst. Immerhin verdanken wir der Beliebtheit des Porträtisten Sebastian Stief ein einigermaßen authentisches Bild des fast 60-jährigen Franz Xaver Gruber und sind nicht wie bei Joseph Mohr auf mehr oder weniger spekulative Darstellungen angewiesen.

Die Stille-Nacht-Marke 2007 und Weihnachtsmarken aus den Vorjahren können postfrisch (Frankaturwert: 0,55 Eurocent) oder in Kombination mit dem Stille-Nacht-Sonderstempel von Oberndorf bei Salzburg (PLZ 5110) zum Preis von 3 Euro über die Stille-Nacht-Gesellschaft bezogen werden. Für Großabnehmer gibt es rabattierte Preise.

Für Mitglieder der Stille-Nacht-Gesellschaft 2 Euro.

Als Mitglied der Stille Nacht Gesellschaft können Sie unsere Bemühungen um das Weihnachtslied unterstützen und unter anderem auch verschiedenste Stille Nacht Publikationen günstiger erwerben. Hier finden Sie mehr Information.


Kontakt: Stille-Nacht-Gesellschaft, Anita Renzl, Stille-Nacht-Platz 7, 5110 Oberndorf, Österreich, Tel. +43 (0) 660 2412 200 od. info@stillenacht.at




Zurück zur Übersicht